ACCEPT 2015

ACCEPT
Messegelände Balingen
Open Air
Samstag, 18. Juli 2015 - 21:15 to 23:00

Auftritts-Line-up

InstrumentBesetzung
VocalsMark Tornillo
GuitarWolf Hoffmann
GuitarUwe Lullis
BassPeter Baltes
DrumsChristopher Williams

Es ist die Geschichte eines unglaublichen Comebacks. Seit die deutsche Heavy Metal-Legende 2009 mit der Verpflichtung ihres Sängers Mark Tornillo eine Frischzellenkur erfahren hat, kennt die Karriere ACCEPTs nur noch eine Richtung: steil nach oben! Drei hochklassige Alben sind erschienen, eins erfolgreicher als das andere, die Fanreaktionen auf die Liveshows liegen konstant im Spektrum euphorisch bis frenetisch, und die großen Festivals der Welt reißen sich rund um den Globus um die Solinger Stahlschmiede rund um das Gespann Wolf Hoffmann und Peter Baltes. Auch in Balingen hat die Band im Zuge ihrer triumphalen Rückkehr an die Szenespitze derart denkwürdige Auftritte absolviert, dass sie als einer der ersten Namen überhaupt für unsere „Best of the Best“-Jubiläumsveranstaltung gesetzt war. So kam es also, dass das Open Air-Programm einmal mehr mit Teutonen Metal vom Feinsten ausklingen sollte – und dass ACCEPT entsprechend selbstbewusst und bestens gelaunt am Samstag Abend die Bühne stürmen, und zwar ganz programmatisch mit dem flotten 'Stampede'. Es folgt 'Stalingrad', das das Publikum endgültig mitreißt und gerade im direkten Vergleich mit dem folgenden „Balls To The Walls“-Klassiker 'London Leatherboys' und 'Restless And Wild' unmissverständlich klar macht: Inzwischen gibt es keine „alte“ und „neue“ Ära der Bandgeschichte mehr. Die Stücke der jüngeren Vergangenheit stehen stilistisch und in puncto Publikumsresonanz vollkommen gleichberechtigt nebeneinander. 'Dying Breed', 'Teutonic Terror' oder 'Pandemic' sind ebenso umjubelte Highlights des Sets wie 'Princess Of the Dawn', 'Metal Heart', 'Fast As A Shark' und 'Balls To The Walls'. Mark Tornillo intoniert schlicht alles brillant, agiert selbst neben Rampensäuen wie Dem Duo Hoffmann/Baltes stets als sympathischer Aktivposten, der den Kontakt zu den Fans nie abreißen lässt, und die Neuzugänge Uwe Lulis und Christopher Williams fügen sich bestens ins runderneuerte Line-Up ein. Am Ende sind sich wieder einmal alle einig: einen würdigeren Headliner hätte es nicht geben können.

Thomas Michel
Photos by Robert Jaenecke
Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.