BYH!!! History

Als 1995 die Geburtsstunde des BANG YOUR HEAD!!! Festivals schlug, ahnte noch niemand, welche Dimension das Ganze wenige Jahre später annehmen würde. Damals organisierten die Herausgeber des "HEAVY, ODER WAS!?"-Magazins eine abendliche Party mit Live-Musik für Businesskontakte, Werbekunden, Abonnenten und Szene-Insider der Umgebung, um ihnen für die gute Zusammenarbeit und Treue zu danken. Doch der Abend und die allseits überschwänglichen Reaktionen aller Beteiligten weckte Lust auf mehr: Die Idee, aus der einmaligen Feier ein alljährliches und öffentliches Evebent zu machen, war geboren.

Und so fand 1996 das erste offizielle BANG YOUR HEAD!!! statt. Insgesamt kamen 600 Gäste in die Tübinger Stefan-Hartmann-Halle, in der die ersten drei BANG YOUR HEAD!!!-Veranstaltungen stattfanden. Jene Besucher wurden nicht nur Zeuge des Headliner-Auftrittes von BLIND GUARDIAN, sondern auch einer Reunion-Show der NWoBHM-Legende TOKYO BLADE - zu einer Zeit wohlgemerkt, als die Wiederbelebung einst populärer Bands noch nicht alltäglich war.

1997 war alles bereits ein wenig größer und in der Stefan-Hartmann-Halle traten sieben teils recht namhafte Bands auf: GAMMY RAY, FLOTSAM & JETSAM, VIRGIN STEELE, SINNER, DEMON, SACRED STEEL und HAMMERFALL. Insbesondere der DEMON-Reunion-Auftritt mit aufwendiger Bühnenshow galt bald als legendär, und das Interesse am BANG YOUR HEAD!!! wuchs immens.

1998 traten bereits elf Bands an zwei Tagen auf (darunter ICED EARTH, GRAVE DIGGER und STRATOVARIUS), und mit 1800 Besuchern pro Tag war die Halle komplett ausverkauft. Highlight für viele war abermals ein Reunion-Gig: Der Auftritt von NASTY SAVAGE, bei dem der Lead Sänger "Nasty Ronnie" (ein professioneller Wrestler) diverse ausgediente Fernsehgeräte zertrümmerte - unter anderem mit seinem Kopf...

Die hohe Ticketnachfrage, die aufgrund der begrenzten Hallenkapazität nicht befriedigt werden konnte, gab Anlass für Überlegungen, aus der Hallenveranstaltung ein Open Air-Festival zu machen. Horst Odermatt ging das Wagnis ein und so fand das BANG YOUR HEAD!!! 1999 erstmals auf dem Balinger Messegelände statt. An den beiden Tagen spielten 17 Bands, darunter MOTÖRHEAD, W.A.S.P., DIO, DEEP PURPLE und die frisch reunierten DESTRUCTION. 18.000 Besucher an beiden Tagen zeigten, daß sich das Risiko gelohnt hatte und das BANG YOUR HEAD!!! auch als Open Air würde bestehen können. Der Publikumszustrom wuchs in den Folgejahren weiter an: Im Jahr 2000 waren es 20.000, 2001 bereits 22.000 und 2003 kamen an den zwei Festivaltagen gar 36.000 Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland (darunter Dänemark, Österreich, Schweiz, Holland, Polen, Norditalien). Unter den Bands, die in den Folgejahren in Balingen auf der Bühne standen, waren Namen wie WHITESNAKE, HEAVEN & HELL feat. Dio, Iommi, Butler & Appice, DORO, ALICER COOPER, NIGHTWISH, EDGUY, KROKUS, SCORPIONS, URIAH HEEP, FOREIGNER, NAZARETH, MEGADETH, TESTAMENT, ANTHRAX, STRATOVARIUS, SAVATAGE, JUDAS PRIEST, THIN LIZZY, Y&T, SAXON, TWISTED SISTER oder SLAYER.

Trotz der Dimensionen, die das BANG YOUR HEAD!!! nach und nach angenommen hat, genießt es nicht nur wegen der handverlesenen Bandauswahl, sondern auch dank der nach wie vor sehr entspannten und familiären Atmosphäre und seiner ausgezeichneten Organisation unter Fans, Musikern wie Medien einen ausgezeichneten Ruf.

2005 feierte das BANG YOUR HEAD!!! schließlich seinen zehnten Geburtstag. Erstmals war das Festival schon im Vorfeld restlos ausverkauft, und pro Tag kamen 20.000 zahlende Besucher, um noch einmal die beliebtesten und interessantesten Acts der vergangenen Festivaljahre zu bejubeln, die zur großen Feier erneut nach Balingen gereist waren - darunter TWISTED SISTER, MOTÖRHEAD, SEBASTIAN BACH und DIO. Hinzu gesellten sich mit MIKE TRAMP'S WHITE LION und HANOI ROCKS zwei "Very Special Guests", deren Namen bis zuletzt geheimgehalten worden waren.

Die Jubiläumsveranstaltung geriet trotz widriger Wetterumstände und verheerender Sturmschäden in der Nacht von Freitag auf Samstag, die am zweiten Festivaltag zu massiven Programmverschiebungen führten, in jeder Hinsicht zum Triumph. Die friedliche Partystimmung, der große Zusammenhalt aller Mitarbeiter und Helfer und die unbedingte Kooperationsbereitschaft der betroffenen Musiker gaben den Ausschlag, die einmalige Erfolgsgeschichte des BANG YOUR HEAD!!! auch in den Folgejahren weiterzuschreiben.

2006 und 2007 ging es also weiter, erneut mit großem Zuschauerzuspruch und hochkarätigen Bands wie WHITESNAKE, FOREIGNER (DIE umjubelte Überraschung im Jahre 2006), den als HEAVEN & HELL feat. Dio, Iommi, Butler & Appice wiedervereinigten BLACK SABBATH und NAZARETH, aber auch jüngeren Erfolgacts wie IN FLAMES, EDGUY, HAMMERFALL oder AMON AMARTH und Live-Raritäten wie RIK EMMETT, LETHAL und POWERMAD.

Und natürlich gab es auch weiterhin und bis heute viel Hochkarätiges in den Billings der vergangenen Jahre: Die Metalgötter JUDAS PRIEST kamen noch einmal nach Balingen, ACCEPTs Abschluss ihrer großen Comeback-Tournee geriet ebenso zum grandiosen Triumphzug wie ihre Headliner-Show 2013, SLAYER ließen 2011 und 2016 die Alb erneut erbeben, QUEENSRYCHE präsentierten ein aufwändiges Megaspektakel, bei dem sie beide 'Operation: Mindcrime'-Teile nacheinander inszenierten, die einheimischen Fanlieblinge BLIND GUARDIAN, die Rocklegenden JOURNEY, QUIET RIOT, DOKKEN und LEE AARON, die Progressive Metal-Pioniere DREAM THEATER, der ehemalige MÖTLEY CRÜE-Sanger Vince Neil, VENOM, KREATOR, ARCH ENEMY, ICED EARTH, WHITE LION, die lang herbei gesehnten GREAT WHITE, YNGWIE MALMSTEEN, MICHAEL SCHENKER'S TEMPLE OF ROCK und Kultacts wie LOUDNESS, SECRECY, WARRIOR oder BREAKER und viele mehr begeisterten zwischen 2008 und 2017 das Publikum.

2015 gab es die bis dato letzte große Veränderung im Veranstaltungskonzept: In diesem Jahr fand das BANG YOUR HEAD!!! zum 20. Mal in Folge statt - und anlässlich dieses besonderes Jubiläums begann die Veranstaltung erstmals an einem Donnerstag und dauerte somit einen Veranstaltungstag länger. Aufgrund der außerordentlich positiven Besucherresonanz blieb und bleibt das 3-Tage-Konzept weiterhin bestehen.

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.